06242017Sa
Last updateFr, 19 Mai 2017 10am

Traumpfade Valparaiso

Valparaiso - das Ende einer Kreuzfahrt

Günter, ein Deutscher, ist vor ca. 10 Jahren nach Chile ausgewandert und lebt seitdem in Viña del Mar, eine Schwesterstadt von Valparaiso. Mit viel Charme und Witz und noch mehr Anekdoten zeigt Günter uns als Fremdenführer Valparaiso und Umgebung, je nachdem was man gerne sehen möchte.

Vorab etwas zu Valparaiso, sie ist eine bedeutende Hafenstadt und liegt ca. 120 km westlich von Santiago de Chile am Pazifischen Ozean. Die Altstadt von Valparaiso wurde in die UNESCO Welterbeliste aufgenommen.

Viña del Mar ist ein mondäner Urlaubsort. Beide Städte gehen fast unbemerkt ineinander über.

Nett ist es, wenn man über den Fischmarkt von Vina del Mar bummelt. Jede Menge frischer Fisch liegt auf den schmalen Tischen. Günter kennt sie alle die Fischer und stellt gerne die Freunde aus Alemana vor.

Geht man dann an das Wasser, so staunt man nicht schlecht. Unmengen von Möwen und Pelikane fliegen herum. Dazwischen schwimmen Seelöwen und lassen sich von den Wellen hin und hertragen. Da weiß man gar nicht, was man sich zuerstanschauen soll. So viele Tiere so nah, das habe ich selten gesehen.

Überall in der Stadt von Valparaiso findet man wunderschöne Wandmalereien, bekannte wie auch unbekannte Maler verschönern die Wände, Häuser, Treppen, eigentlich alles, was man bemalen kann. Darüber habe ich in meinem Blog geschrieben:

Graffiti in Valparaiso 

Manch einen mag Valparaiso an Lissabon erinnern, denn auch hier gibt es Hügel, allerdings 42, die bebaut sind. Die prächtigen Häuser stehen unten und oben sind die ärmlicheren Wohngebiete. Je höher, je ärmer die Bevölkerung.

Läuft man durch Valparaiso, so sollte man gut zu Fuß sein, denn man läuft immer treppauf und treppab. Es gibt 30 alte Schrägaufzüge, die noch aus dem 19. Jahrhundert stammen. Ein komisches Gefühl könnte einen beschleichen, wenn man sich in diese alten Aufzüge wagt. Aber keine Angst, man kann der alten Technik vertrauen. Die Fahrt kostet nicht viel und man hat oft atemberaubende Ausblicke auf die Stadt.

Es gibt viel zu sehen in Valparaiso, wenn man durch die Stadtbezirke schlendert: urige Cafes, Restaurants, Künstler, die ihre Kunstwerke ausstellen. Gefallen hat mir auch die Werkstatt eines Mapuche Indianers, hier erstehe ich einen schönen Rings aus Kupfer mit einem Malachit für meine Enkeltochter.

Ein Tag ist eigentlich viel zu kurz, um eine Stadt kennenzulernen, aber wir haben einen Einblick bekommen und ja, das hat sich wirklich gelohnt.

Viele Kreuzfahrtschiffe kommen hier an, so war das auch das Ende unserer Kreuzfahrt mit der Celebrity Infinity.

Einen ausführlichen Live-Reisebericht zu unserem Aufenthalt findet Ihr in meinem Forum:
In Südamerika unterwegs - Live von unserer Kreuzfahrt

und hier gibt es einen Kurzbericht:
Reisebericht Südamerika


Video: Santiago de Chile

On Tour in Südamerika - 2016

Traumpfade in Südamerika gefunden!

Chile - Parinacota

Rio de Janeiro, Chile und Peru - das war unsere Route im 2. Versuch.

Wir haben wieder viel erlebt und es war eine spannende Reise, aber keine Bange, der Fuß blieb dieses Mal heile. ;-) Die ersten Traumpfade und auch ein erstes Video sind schon online. Den Kurz-Reisebericht könnt Ihr hier nachlesen:

Reisebericht Südamerika 2015/2016

Traumpfade in aller Welt,  rund um den Globus
wandern, segeln, fahren, reiten, fliegen, laufen, klettern
mit dem Flugzeug, Motorrad, Bahn, Bus, Fahrrad, Schiff, zu Fuß
Traumpfade einfach erleben!

On Tour in Südamerika - 2015

Traumpfade in Südamerika gefunden!

Uruguay

Argentinien, Brasilien, Uruguay, Chile und die Osterinseln - das war unsere Route, bis mein Fuß unbedingt nach Hause wollte.

Aber wir machen Ende des Jahres weiter. Hier gibt es schon jede Menge Traumpfade. Den Kurz-Reisebericht könnt Ihr hier nachlesen:

Reisebericht Südamerika

Video: Mit dem Schiff von Buenos Aires nach Santiago de Chile

Video - Putre und der Nationalpark Lauca