06242017Sa
Last updateFr, 19 Mai 2017 10am

Traumpfade Patagonien - Puerto Madryn

 Mit dem Kreuzfahrtschiff nach Puerto Madryn

Puerto Madryn, eine argentinische Stadt, liegt etwas über 1.300 Kilometer südlich von Buenos Aires am der Bucht Golfo Nuevo. Die Stadt hat über 80.000 Einwohner. Wer in den Süden von Argentinien reist, der kommt fast automatisch hier vorbei.

Ebenso machen fast alle Kreuzfahrtschiffe, die sich auf der Nord-Süd-Route befinden, in Puerto Madryn einen Stop. Wir waren mit der Celebrity Infinity unterwegs und hatten nur einen Tag Zeit, um uns hier umzusehen.

Mit dem Shuttle-Bus fuhren wir vom Pier in die 5 Kilometer entfernte Innenstadt.

Was kann man alles machen? Es gibt genügend Möglichkeiten, die Stadt ist ja ganz nett und modern, hat aber nicht allzu viel zu bieten. Viele schöne Sandstrände, Geschäfte, Banken, Restaurants, eben alles, was man in einer Stadter warten kann.

In der Touristeninformation/Reiseagentur besorgten wir uns eine Übersichtskarte von der Umgebung und fragten nach Fahrradverleihern. In der Nähe gibt es zwei Naturparks, Playa Doradilla ca. 14 km nördlich der Stadt oder Punta Loma ca. 14 km südlich der Stadt gelegen. Wir wollten Wale, Seelöwen und andere Meeresbewohner sehen, die hier je nach Jahreszeit vermehrt auftreten.

An die hiesigen Fahrräder konnten wir uns nicht gewöhnen, sie waren nicht besonders gut in Schuss, daher heuerten wir uns ein Taxi. Das Angebot vom Taxifahrer lautete: 360 ARS für Hin-und Rückfahrt zur Playa Doradillo und ein paar Aufenthalte an den schönsten Stellen. (Stand Januar 2015)

Ich kann nur empfehlen, fahrt nicht mit dem Fahrrad dorthin. Man hatte uns zwar gesagt, dass es kein Problem sei, aber wir haben die Schotterstraßen gesehen. Es kamen ab und LKWs entgegen. Riesige Staubwolken wurden aufgewirbelt, da hätte ich nicht mit dem Fahrrad fahren wollen.

Wir hielten an den kilometerlangen Naturstränden an, wunderschön und einsam. Nichts haben wir gesehen, außer einem riesigen Walknochen. In diese Bucht kommen zu einer anderen Jahreszeit die Wale und gebären ihre Jungen und ziehen sie hier groß. Auch andere Meerestiere ließen sich an diesem Tage nicht blicken. Gefallen hat es uns dennoch, Natur pur mit grandiosen Aussichten.

Bein nächsten Mal würde ich in jedem Fall einen Besuch auf die 3.625 km² Halbinsel Valdes machen wollen. Die Fahrt dorthin ist lang und unbequem. Die Halbinsel Valdes wurde 1999 in die UNESCO Welterbeliste aufgenommen. Dort kann man Seeelefanten, Seelöwen, Pinguine, Seevögel, Orcas, Bartwale und vieles mehr beobachten, natürlich je nach Jahreszeit.

Es gibt einen Ort auf der Halbinsel, der bewohnt ist, Puerto Pirámides. Dort sollte man übernachten, wenn man wirklich einiges sehen möchte. Für einen Tag ist jedoch die Zeit nämlich viel zu kurz. So haben wir darauf verzichtet.

Einen ausführlichen Live-Reisebericht zu unserem Aufenthalt findet Ihr in meinem Forum:
In Südamerika unterwegs - Live von unserer Kreuzfahrt

und hier gibt es einen Kurzbericht:
Reisebericht Südamerika


Video: Die Wasserfälle von Iguazu

Traumpfade in aller Welt,  rund um den Globus
wandern, segeln, fahren, reiten, fliegen, laufen, klettern
mit dem Flugzeug, Motorrad, Bahn, Bus, Fahrrad, Schiff, zu Fuß
Traumpfade einfach erleben!

On Tour in Südamerika - 2015

Traumpfade in Südamerika gefunden!

Uruguay

Argentinien, Brasilien, Uruguay, Chile und die Osterinseln - das war unsere Route, bis mein Fuß unbedingt nach Hause wollte.

Aber wir machen Ende des Jahres weiter. Hier gibt es schon jede Menge Traumpfade. Den Kurz-Reisebericht könnt Ihr hier nachlesen:

Reisebericht Südamerika

Video: Mit dem Schiff von Buenos Aires nach Santiago de Chile