10232017Mo
Last updateMi, 23 Aug 2017 11am

Traumpfade - Mit dem Bus von Singapur nach Mersing

Will man auf der Insel Tioman in Malaysia Urlaub machen, so muss man zunächst bis zum Fähranleger nach Mersing fahren. Mit dem Bus ist es ein kleines, aber lohnendes Abenteuer.

Von Singapur aus gesehen, liegt die Insel Tioman fast in Tagesreichweite im Südchinesischem Meer nur 50 km vom malaiischen Festland entfernt.

Teuer und bequem ist es, wenn man sich ein Taxi nimmt, das einem bis zum Fähranleger nach Mersing bringt. Spannender und wesentlich günstiger ist es, einen Bus ab Singapur zu nehmen.

Wir haben gute Erfahrung mit dem Anbieter Transnacional gemacht. Die Tickets habe ich schon vorab online über die Webseite BusOnlineTicket.com gebucht. Die Sitzplätze bekommt man schon bei der Buchung zugeteilt. Da die Sitze nacheinander automatisch vergeben werden, kann es sein, dass man den letzten Platz in einer Reihe bekommt und der Partner in den ersten in der folgenden Reihe. Alles kein Problem, dann tauscht man halt im Bus die Plätze. Unser Bus (Rückfahrt) zurück war rappelvoll, je nach Saison tut man gut daran, sich einen Platz zu sichern.

Ein halbe Stunde vor Abfahrt sollte man an der Bushaltestelle sein. Wir haben ein Taxi von unserem Hotel genommen. Achtung! Es gibt noch mehrere Busse, die nach Mersing fahren und jeder Linie hat seinen eigenen Sammelplatz. Unser Taxifahrer hat uns zur falschen Haltestelle gebracht und fuhr davon. Böse, wenn man auf den letzten Drücker erst antanzt. Wir hatten jedoch Puffer eingebaut und mussten uns dann ein weiteres Taxi nehmen, um zum richtigen Ort zu kommen. Diesen Stress sollte man sich am Morgen nicht unbedingt antun!

Mit etwas Verspätung fuhren wir los. An der Grenze Singapur – Malaysia wird man zunächst von den Singapuranern gecheckt. Man nimmt das Handgepäck mit steigt aus dem Bus, geht durch die Kontrollen und steigt wieder in den Bus ein. (Man sollte sich den Bus merken, denn es stehen meist ganz viele dort ;-))

Dann fährt man ein kleines Stück und erreicht die Malaiische Grenzstation. Hier muss man sein gesamtes Gepäck mitschleppen und durch Pass- und Zollkontrolle stiefeln. Je nach Lust und Laune wird das Gepäck gescannt, oder auch nicht.

Viele schreiben, die Grenzkontrollen dauern sehr lange, bei uns hat es weder auf dem Hinfahrt noch auf dem Rückweg besonders lange gedauert.

Nun fährt der Bus die Stadt Jahor an. Hier steigen etliche Passagiere zu. Wer Geld sparen will, kann auch von hier den Bus nach Mersing nehmen, aber ich sage Euch, viel bringt es nicht und umständlicher ist es auch. ;-)

Die Busfahrer fahren einen flotten Stiefel. Manchmal dachte ich bei mir, wir schauen lieber zur Seite aus dem Fenster und nicht nach vorne. Man kann selten überholen und wenn ein PKW mit normaler Geschwindigkeit vor dem Bus fährt, dann läuft er prinzipiell Gefahr, vom Busfahrer angeschoben zu werden. Man fährt immer schneller als erlaubt und Kurven schneidet man selbstverständlich, egal ob von vorne einer kommt oder nicht. Die Straßen an sich sind für asiatische Verhältnisse super.

Allzu interessant ist die Strecke nicht. Wir fahren hauptsächlich durch Palmenwälder (Monokultur für Palmöl). Entlang der Strecke wurden riesige Wasserrohrleitungen verlegt. Ab und zu fahren wir durch ein Dorf.

Da wir nicht so genau wissen, ob der Bus pünktlich ankommt, haben wir eine Übernachtung in Mersing eingeplant, bevor wir mit der Fähre weiter nach Tioman fahren.

Die Busfahrt dauerte insgesamt dreieinhalb Stunden. Angekommen in Mersing wollten wir Ringgit tauschen, was uns nicht gelang, die Wechselstuben hatten keine Geld! Aber wir fanden einen ATM, der sogar funktionierte.

Wer übernachten muss, ich kann das Riverside Hotel empfehlen, ein einfaches, sauberes Hotel, das wir sogar über booking.com buchen konnten. Für eine Übernachtung zahlten wir umgerechnet 26 Euro für ein Familienzimmer. Es gibt auch günstigere und kleinere Zimmer. Frühstück ist allerdings nicht dabei.

Gut essen kann man im "Restauran EE LO", ich habe auch ein sehr leckeres vegetarisches Gericht bekommen.

Wer wenig Zeitpuffer hat, der sollte bedenken, dass man vom Busbahnhof in Mersing noch mindestens 15-20 Minuten bis zum Fähranleger laufen muss. Wenn man dann noch einen schweren Koffer hat und die Sonne vom Himmel brennt... Es gibt auch Busse, die direkt am Fähranleger halten. Über die Fährfahrt nach Tioman gibt es noch einen separaten Traumpfade etwas später. ;-)

Mehr Informationen in meinem ausführlichem Reisebericht:
Live aus Singapur und Tioman


Traumpfade in aller Welt,  rund um den Globus
wandern, segeln, fahren, reiten, fliegen, laufen, klettern
mit dem Flugzeug, Motorrad, Bahn, Bus, Fahrrad, Schiff, zu Fuß
Traumpfade einfach erleben!

On Tour in Singapur & Tioman

Traumpfade in Singapur und Tioman gefunden!

Singapur im August 2015

Erst ein paar Tage in Singapur dann ging es weiter auf die schöne Insel Tioman im Südchinesischem Meer - Abenteuer pur.

Eine spannende Reise mit vielen schönen Überraschungen:

Live aus Singapur & Tioman